13 Dez

Wellness in Frankreich

Frankreich ist das ganze Jahr über ein häufig aufgesuchtes Urlaubsland. Im Sommerzieht es die Leute an die Atlantikküste und an die wunderschönen Sandstrände Frankreichs. Vor allem in Südfrankreich hat man in der Regel eine Garantie für Sonnenschein und schönes Wetter. Aus diesem Grund fahren vor allem Badeurlauber und Fans des Wassersports dorthin.

Doch nicht nur im Sommer, sondern auch im Winter zieht es viele Urlauber in bestimmte Gegenden nach Frankreich. Vor allem ist Frankreich für die einmaligen Skigebiete berühmt. Was in den vergangenen Jahren jedoch immer mehr zum Trend wurde, sind Wellnessurlaube, die unter anderem auch in immer mehr französischen Städten angeboten werden.

Große Städte wie Paris, Bordeaux oder Marseille richten beispielsweise Wellnesshotels ein, um den Touristen eine entspannende Abwechslung von Kultururlaub und vom Sightseeing anzubieten. Des Weiteren ist der Urlaub mittlerweile oft die einzige Zeit im Jahr, in der sich die Menschen von ihrem Arbeitsstress erholen können und komplett abschalten können.

Vielen Urlaubern ist diese Auszeit auch ihr Geld wert und sie legen beispielsweise auf einen Wellnessbereich mit gehobener Ausstattung enorm wert. Hierbei darf dann schließlich die Infrarotkabine nicht fehlen. Die positiven Effekte der Infrarotstrahlen wurden wissenschaftlich nachgewiesen, sodass immer mehre Wellnesshotels Infrarotkabinen wie die Sauna in ihr Standardprogramm aufnehmen.

Frankreich hat den Vorteil, dass in letzter Zeit viele neue Wellnesshotels und Pensionen entstanden sind, sodass diese meist über die modernste Ausstattung inklusive Infrarotkabinen verfügen. Empfehlenswert ist es jedoch, sich im Voraus genau zu informieren, wie das jeweilige Hotel ausgestattet ist, vor allem wenn man sehr hohe Ansprüche hat, was die Ausstattung angeht.

Ob man nun einen Kultur, Bade-, Wellness- oder Skiurlaub machen soll, lässt sich schwer sagen. Die beste Möglichkeit ist jedoch, Kultur, Baden oder Skifahren mit Wellness zu verbinden, vorausgesetzt natürlich man verfügt über das nötige Kleingeld.