13 Dez

Frankreich Camping

Für Campingurlauber ist Frankreich ein wahres Paradies. So gibt es im Land aktuell mindestens 2100 Campingplätze. Natürlich kann man aufgrund einer solchen Anzahl rasch den Überblick verlieren oder es fällt schwerer, sich für eine Bleibe zu entscheiden. Bei dieser Entscheidung kann es helfen, Erfahrungsberichte anderer Campingurlauber zu lesen (zum Beispiel im Internet) oder sich einen Campingführer zu besorgen bzw. auch, ein solches Angebot im Internet zu durchstöbern, denn auch dort gibt es mittlerweile Campingführer mit Fotos und Beschreibungen der Campingplätze. Sehr beliebt sind vor allem die Campingplätze mit Grillplatz oder Feuerstellen zum Grillen.

Meist sind die Campingplätze auch recht schnell zu finden, denn die Campingführer sind recht übersichtlich gestaltet. So sind die meisten nach Regionen gegliedert. Dies bedeutet, dass es ein einzelnes Kapitel für jede Region gibt, in dem die dort ansässigen Campingplätze beschrieben werden, wie etwa alle Campingplätze im Elsass oder in der Provence. Natürlich macht diese Gliederung die Suche für Urlauber, die bereits wissen, in welche Urlaubsregion des Landes sie möchten, viel einfacher.

Weiterhin können Sie in speziellen Suchfunktionen im Internet auch nach Campingplätzen suchen, welche sich durch eine besondere Ausstattung oder durch ein besonderes Freizeitangebot von anderen Campingplätzen abheben. Möchten Sie zum Beispiel mit einem Rollstuhlfahrer vereisen oder mit einer ganzen Gruppe von Rollstuhlfahrern, haben Sie die Möglichkeit, behindertengerechte Unterkünfte auszuwählen. Außerdem kann man in der Suchfunktion solche Campingplätze auswählen, die einen FKK – Bereich haben, Plätze, auf denen man auch mit dem Wohnmobil campieren darf oder Plätze, die besonders kinderfreundlich sind. Natürlich ist auch hier eine Auswahl für Grillfreunde möglich. Oftmals kann man seinen eigenen Grill mitbringen oder einfach die Grill- und Feuerstellen vor Ort nutzen. Manche Campingplätze verfügen auch über ein eigenes Schwimmbad.

Sie sehen schon, auch für Camping – Urlauber ist in Frankreich bestens gesorgt. Ein Urlaub auf dem Campingplatz ist genau das Richtige für diejenigen unter Ihnen, die gerne flexibel sind, nichts dagegen haben, sich selbst zu versorgen und die wenig Wert auf eine luxuriöse Ausstattung im Urlaub legen. Kurzum: Für naturverbundene Urlauber, bei denen der Urlaub an sich im Zentrum stehen soll!

13 Dez

Ferienhaus Frankreich

Ein Ferienhaus als Urlaubsresidenz ist eine gelungene Mischung aus Campingplatz und Hotel, denn hier hat man seine Ruhe vor anderen Urlaubern, das Haus verfügt über eine gute Ausstattung, sodass man sich zum Einen selbst versorgen und zum Anderen erholen kann. Außerdem muss man sich nicht an zeitliche Bestimmungen halten, wie etwa an die Essenszeiten in einem Hotel. Für Menschen, die im Urlaub nicht unbedingt bedient werden müssen und die es schätzen, einen ruhigen Ort nur für sich alleine zu haben, ist ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung eine preiswerte Angelegenheit. Urlaub in der Ferienwohnung Rügen ist beispielsweise eine sehr beliebtes Logement  auf der Insel.

Ferienhäuser bzw. Ferienwohnungen kann man entweder mieten oder kaufen – dies ist abhängig vom eigenen Budget. Gerne werden Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Frankreich an Touristen vermietet. Hierfür gelten die gleichen Richtlinien wie bei der Hotelsuche: Finden können Sie solche Angebote einerseits im Internet, andererseits durch das Reisebüro. Es gibt Ferienresidenzen in den verschiedensten Ausführungen – je nach Lage der Immobilie und nach Ausstattung. So verfügen manche Immobilien zum Beispiel über eine eigene Sauna, andere sind gerade so ausgestattet, dass sie die Bedürfnisse des Alltags (Wohnen, Essen, Schlafen, Hygiene) decken.

In den beliebten Ferienregionen (zum Beispiel in der Bretagne) sind solche Urlaubsresidenzen recht schnell ausgebucht. Darum gilt auch hier: Sobald Sie wissen, wann und wohin Sie verreisen können, suchen Sie sich eine Unterkunft und buchen Sie, damit Sie später kein blaues Wunder erleben! Es gibt in der Tat Ferienwohnungen, die bereits 9 Monate im Voraus ausgebucht sind und zwar vollkommen ausgebucht, denn schließlich gibt es einige Urlauber, die jedes Jahr am gleichen Ort und somit auch in der selben Ferienwohnung ihren Urlaub verbringen. Kalkulieren Sie dies also bitte in Ihre Reiseplanung mit ein!

Bei einer Ferienwohnung ist der Vorteil, dass Familien mit Kindern oder Hunden hier mehr Freiheiten genießen können. So können die Hunde problemlos mitgebracht werden – manche Ferienwohnung verfügt auch über einen schön angelegten Garten, in dem das Haustier und die Kinder toben können. Zudem stört es niemanden, wenn sie Kinder einmal lauter sind.

13 Dez

Frankreich Urlaub Hotel

Sie möchten in Frankreich Urlaub machen und haben sich dafür entschieden, ein Hotel als Ihren Aufenthaltsort für die Ferien auszuwählen? Dann können wir Ihnen hierzu vielleicht noch ein paar informative Tipps geben:

Wenn Sie Ihren Urlaub ausführlich planen möchten und Wert auf eine gute Beratung und Betreuung Ihrer Reise legen, so sollten Sie ein Reisebüro aufsuchen. Hier gibt es Mitarbeiter, die sich speziell in Frankreich und den einzelnen Regionen sehr gut auskennen. Fragen Sie nach preiswerten Hotels, die Ihrem Geschmack entsprechen. Man kann Ihnen hier sicherlich gute Wellnesshotels, familienfreundliche Hotels oder Hotels für die Sportlichen unter Ihnen empfehlen. Gerne wird man Ihnen auch Prospekte und Reiseführer überlassen, falls Sie Ihre Entscheidung noch nicht augenblicklich fällen möchten. Ihre Reise können Sie auch an einem anderen Termin im Reisebüro buchen.

Schnell und spontan findet die Suche nach Hotels heutzutage über das Internet statt. Hier finden Sie sicherlich günstige Last Minute Angebote, auch für Flüge. Der Vorteil hierbei ist, dass Sie alles bequem von Zuhause aus anschauen können. Der Nachteil könnte jedoch sein, dass Ihnen niemand nähere Informationen zu den einzelnen Hotels geben kann. In einem Reisebüro würden Sie beispielsweise Hotels empfohlen bekommen, welche sich bei bisherigen Kunden bewährt haben. Trotzdem haben Sie auch online die Möglichkeit, die komplette Reise zu planen, also von der Anreise bis zum Hotel und den Ausflügen. Sie können auch online nach einem Mietwagen schauen und diesen buchen.

In beiden Fällen gilt: Je früher Sie den Reisezeitraum wissen, desto größer stehen die Chancen, dass Ihr Wunschhotel in dieser Zeit auch über freie Zimmer verfügt. Deswegen raten wir Ihnen, die Unterkunft so zeitig, wie es geht, zu kontaktieren. Falls Sie Bekannte kennen, die bereits in einem Hotel in Frankreich übernachtet haben, fragen Sie nach deren Meinung. Im Zweifelsfall sind Hotels, die empfohlen wurden, die bessere Wahl als unbekannte Hotels, welche durch eine imposante Homepage oder ein paar Sterne beeindrucken möchten.

13 Dez

Frankreich Urlaubsregionen

Auf dieser Seite möchten wir Ihnen drei beliebte Urlaubsregionen des Landes näher beschreiben, nämlich die Bretagne, die Provence und die Insel Korsika.

Die Bretagne
Im äußersten Westen des Landes gelegen bildet die Bretagne sozusagen eine Halbinsel, denn ein Küstengebiet ist am Ärmelkanal gelegen und eine zweite Küste auf der Atlantik – Seite. Mit einer Größe von 27.000 Quadratkilometern beherbergt die Bretagne etwa drei Millionen Einwohner. Als Hauptstadt ist Rennes zu nennen, welche auch die größte Stadt der Bretagne ist. Für einen Besuch sicherlich auch sehr interessant sind die Städte Nantes oder Brest. Das Gebiet der Bretagne verfügt über viele Strände. Aus diesem Grund kommen die Urlauber vor allem im Sommer hierher. Von der Landschaft her erinnert alles sehr an die Nordsee – es geht etwas rauer zu, die Küstengebiete sind felsig und die Wiesen weit.

Die Provence
Direkt am Mittelmeer liegt die Provence, die man heute Provence-Alpes-Côte d’Azur nent. Bei den Urlaubern ist diese Gegend mit am beliebtesten, vor allem bei denjenigen, die einen Strandurlaub in Frankreich verbringen möchten. Das Land misst hier etwa 31.500 Quadratmeter und es leben dort 4,78 Millionen Menschen. Die Hauptstadt der Gegend ist Marseille. Verzaubern kann die Provence alle Touristen mit ihrem mediterranen Flair, der tollen Landschaft, die sich durch Lavendelfelder, Weinbaugebiete und Obstgärten auszeichnet. Auch die kleineren Ortschaften in der Provence sind sehenswert.

Die Insel Korsika
Eigentlich zählt sie zu den Mittelmeerinseln, doch das Mutterland ist und bleibt Frankreich. Korsika ist die viertgrößte von allen Mittelmeerinseln und hat eine Fläche von etwa 8.700 Quadratkilometern. Es wohnen dort etwa 280.000 Menschen. Anziehend auf die Urlauber wirkt vor allem das Gebirge der Insel und die Städte, welche eher kleine Städtchen sind und auch die Idylle des Mittelmeers verkörpern. Besuchen sollte man auch die Hafenstast Bonifacio. Die Hauptstadt heißt Ajaccio und ist mit ihren etwa 64.000 Einwohnern recht klein.

13 Dez

Frankreich Sehenswürdigkeiten

Es gibt Vieles zu Sehen und zu Entdecken! Natürlich sollte bei einem Urlaub in Frankreich ein Besuch der Hauptstadt Paris auf Ihrem Programm stehen! Interessieren Sie sich für Kunst? Dann müssen Sie in den Louvre, das Kunstmuseum. Auch Notre Dame, die Kathedrale in Paris, ist eine Reise wert. Oder betrachten Sie die Stadt von Oben, indem Sie den Eiffelturm erklimmen. Schlendern Sie durch die kleinen Nebenstraßen der Hauptstadt und probieren Sie einmal original französische Crépes – ein Muss!

Natürlich gibt es auch außerhalb der Hauptstadt vieles zu sehen! Wandern Sie gerne oder lieben Sie die Natur? Dann wäre sicherlich ein Ausflug zu einem der Nationalparks etwas für Sie. Hier können Sie malerische und charakterstarke Landschaften betrachten. Sie werden staunen! Die allermeisten Nationalparks innerhalb des Landes sind im Südosten zu finden. Doch es gibt eine Ausnahme: Den Nationalpark Pyrenäen. Als größter der drei in den Pyrenäen ansässigen Nationalparks ist er 100km lang und höchstens 15km breit. Er verläuft direkt an der Grenze von Spanien und Frankreich. Hier wird sich Ihnen ein atemberaubendes Naturschauspiel darbieten!

Wenn Sie Urlaub im Süden machen, sehen Sie sich Marseille an! Sie ist Frankreich’s älteste Stadt und ihre wechselhafte Geschichte prägte auch das Stadtbild. Wie wäre es mit einem Ausflug an den alten Hafen? Oder, wenn Sie sich für Kultur interessieren, schauen Sie einmal im Parc du Pharo vorbei, sowie dem Schloss von Eugénie, der Kaiserin. In diesem werden heutzutage Freilichtspiele abgehalten.

Weinliebhaber sollten sich auf einen Besuch ins Elsass freuen. Hier kann man eine sehr historische Landschaft und malerische kleine Städtchen bestaunen. Es gibt hier viele Weinorte, folgen Sie einfach der Weinstraße und besichtigen Sie zum Beispiel Molsheim, Barr oder Rouffach, sowie deren Attraktionen. Und wenn Sie schon einmal im Elsass sind, dann kehren Sie in Straßburg ein oder schauen Sie sich Colmar an, eine sehr schöne Stadt!

13 Dez

Frankreich Urlaub

Frankreich ist besonders bei europäischen Touristen beliebt, die mit dem PKW anreisen. Doch natürlich wird das Land auch von Reisenden anderer Kontinente gerne besucht. Ein Beweggrund für diese Besucher aus aller Welt ist ohne Frage die französische Mode. Modeinteressierte kommen gerne vorbei, um sich von den Styles auf den Straßen inspirieren zu lassen, eine Modenschau zu besuchen oder neue Outfits zusammenzustellen, indem sie ausgiebig in den Boutiquen einkaufen gehen.

Natürlich hat Frankreich weit mehr zu bieten als Boutiquen! Familien kommen hier beispielsweise voll auf ihre Kosten. So freuen sich Groß und Klein sicherlich über einen Ausflug ins Disneyland Paris. Für diejenigen unter Ihnen, die sich für Geschichte interessieren, hat Frankreich sehr viele historische Gebäude zu bieten, die Sie besichtigen können, zum Beispiel das Schloss Versailles des prunksüchtigen Königs Ludwig XIV. Auch an vielen weiteren Schauplätzen können Sie ein wenig in die vielschichtige Historie des Landes hinein schnuppern.

Entspannen oder feiern (je nachdem, was Ihre Vorlieben sind) können Sie wunderbar am Meer, zum Beispiel an der Côte d’Azur. Außerdem sollten Sie sich die leckeren kulinarischen Spezialitäten Frankreichs nicht entgehen lassen. Verwöhnen Sie Ihren Gaumen mit leckerem Rotwein, Bouilliabaisse, süßen Croissants oder vielleicht wagen Sie es auch, Froschschenkel zu essen?! Tatsache ist, dass sich hier ganz neue Eindrücke für Ihre Geschmacksnerven finden werden.

Vielleicht sprechen Sie Französisch oder Sie haben sich vorgenommen, vor Ihrem anstehenden Urlaub noch ein paar gängige Vokabeln zu lernen? Dann ist es sinnvoll, sich ein Reisewörterbuch zu kaufen oder vielleicht sogar einen Sprachkurs zu belegen. Gute Sprachkurse finden Sie an Volkshochschulen und anderen Bildungseinrichtungen. Zur Not können Sie sich in vielen Gegenden aber auch auf Englisch oder Deutsch mit den Einheimischen verständigen. Und wenn das nicht hilft, dann tut es manchmal auch die gute alte „Zeichensprache“! Wir wünschen Ihnen viele tolle neue Eindrücke und einen ereignisreichen Frankreich – Urlaub, den Sie positiv im Gedächtnis behalten werden!

13 Dez

Frankreich Geschichte

Frankreich ist ein Staat, dessen Geschichte sehr spannend ist. Sie lädt ein, sich damit intensiv zu beschäftigen. Auch heute noch sind viele Dinge aus früheren Zeiten noch prägend für das Land. Sie selbst als Urlauber können auch einen Teil dieser geschichtlichen Ereignisse nachempfinden, wenn Sie die historischen Stätten des Landes besichtigen, zum Beispiel Kirchen, historische Gebäude oder Museen. Hier erhalten Sie vielschichtige Informationen über die bedeutendsten Personen des Landes sowie über bestimmte Epochen.

Es würde den Rahmen sprengen, wenn wir uns zur Aufgabe machen würden, die komplette Geschichte des Landes nach zu erzählen. Doch wie möchten Sie dazu anregen, Frankreich selbst einmal zu besuchen, und an wichtigen Ereignissen teilzunehmen, wie etwa am Fest des Nationalfeiertages, dem 14. Juli, welcher an die Französische Revolution und den Sturm auf die Bastille erinnern soll. Dieses Datum brachte eine entscheidende Wendung für Frankreich in Gang, daher ist dieser Tag auch heute noch so bedeutsam.

Sie können ein Stückchen von der Geschichte des Landes in jedem Dorf und in großen Städten wieder entdecken. Nicht selten werden in Museen oder Kirchen interessante Geschichten über die damaligen Zeiten erzählt. In speziellen Führungen und Rundgängen können Sie auch mehr über bedeutende Persönlichkeiten wie etwa Napoleon, Marie Antoinette oder den „Sonnenkönig“ Ludwig XIV. erfahren. Sein Schloss können Sie übrigens heute noch besuchen. Das Schloss Versailes, ein wahres Prunkschloss, dass zur schillernden Persönlichkeit dieses Königs passen musste. Dieses Schloss ist aufgrund der Prunksucht des Königs so pompös ausgestattet worden.

Auch heute noch bereitet es Besuchern Freude, dies alles zu entdecken. Noch immer ist gerade diese Kulisse atemberaubend. Vielleicht können Sie dann, wenn Sie sich in diesem Schloss befinden, nachvollziehen, warum dieser König einmal gesagt haben soll „Der Staat bin ich“. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Eintauchen in Frankreichs Geschichte mit all ihren spannenden, schillernden und auch dunklen Kapiteln.

13 Dez

Umweltschutz Frankreich

Lange Zeit galt das Thema Umweltschutz in Frankreich als eine Art „Problemkind“. Doch dies soll nun anders werden. In Zukunft möchte man sich mehr dafür einsetzen, nachhaltig zu wirtschaften und wie Umwelt zu schonen. Deswegen leitete die Regierung unter Nicolas Sarkozy erste Schritte ein: Es wurde eine Allianz für die Umwelt gegründet.

Dies geschah am 9. Februar 2010, als sich 12 Einrichtungen, die in der wissenschaftlichen Forschung des Landes tätig sind, zusammengeschlossen hatten. Das größte Ziel dieser Allianz wird es sein, innerhalb des Landes und auch in Übersee für eine bessere Synergie zu sorgen, was die Forschung in den Bereichen Klima, Wasser, Boden sowie Ernährung betrifft. Dieser Zusammenschluss ist eine Reaktion der Forschungseinrichtungen auf die Tatsache, dass die Umweltpolitik einen größeren Stellenwert in Frankreichs Politik einnimmt. Dies wurde auch höchste Zeit. Streuartikel, wie der Werbeartikel Kugelschreiber sind dabei nicht das Problem. Es geht um Altöl, radioaktive Rückstände, Pestizide und andere gravierende Probleme.

Durch die Kommunikation dieser Einrichtungen miteinander haben sich auch erste Schwerpunkte der gemeinsamen Tätigkeit heraus gebildet, nämlich zum Einen die Beobachtung sowie die Erforschung der Umwelt und die Modellierung derselben für große Zeiträume und auf allen Ebenen. Zum Anderen eine systemische Forschung, welche die Lebensprozesse sowie deren wechselseitige Beeinflussungen mit dem Umfeld und den Aktivitäten der Menschen verknüpft. Ein weiterer Schwerpunkt wird die Ausbildung und anschließende Weitergabe es neu errungenen Wissens sein. Zudem sollen naturbedingt Risiken und die Umweltentwicklung in der Zukunft stärker berücksichtigt werden und man strebt Innovationen sowie Engineering in den Teilbereichen Wasser, Ernährung, Meer und Raumplanung, Landwirtschaft und Biodiversität an.

Damit diese Schwerpunkte sich zukünftig auch in verbindlichen Programmen wiederfinden, werden Arbeitsgruppen gebildet, die diese Programme ausarbeiten. Über die Entwicklung aus diesem Zusammenschluss sind wir sehr erfreut und hoffen, dass diese Gemeinschaft einen positiven Beitrag zum Umwelt-, Natur – und auch Klimaschutz beisteuern kann und wird. Vielleicht kann ein solches Wirken auch Forschungsinstitute anderer Staaten dazu ermutigen, die eigene Regierung um Fördermittel zu bitten, zum Beispiel, was die Forschung mit Erneuerbarer Energie betrifft.