18 Feb

Französisch lernen im Urlaub

Wer Frankreich kennenlernen möchte, der sollte auch die Sprache beherrschen, um sich selbst in das französische Leben stürzen zu können und ohne Dolmetscher mitten unter den Franzosen das Vive la France hautnah erleben zu können. Alleine mit Büchern in seinen eigenen vier Wänden kommt man nicht sehr weit. Zwar bringt der Unterricht in einer Sprache viel und das Pauken von Vokabeln ist unerlässlich, doch ist eine Sache besonders wichtig: Man muss sich in dem Land aufhalten, in dem die Sprache gesprochen wird. Deswegen ist ein Urlaub in Frankreich, verknüpft mit dem Unterricht in der Landessprache, das geeignetste Mittel, um in der französischen Sprache fit zu werden.

Die Hauptstadt verwöhnt in vielerlei Hinsicht
Um einen Sprachurlaub in Frankreich zu buchen kann man im Internet nach dem entsprechenden Anbietern suchen. Da gibt es zum Beispiel Elsta Reisen (http://www.elsta-sprachreisen.de/). Das Unternehmen organisiert Sprachreisen in verschiedene französische Städte, die auch einiges zu bieten haben. Da wäre natürlich zuerst die Hauptstadt. Paris ist nicht nur die Stadt der Liebe und der Mode, nein, auch la Ville Lumière. Im Laufe der Sprachreise kann man sich die Vielzahl der historischen und kulturellen Sehenswürdigkeiten ansehen und auch die einmalige französische Küche genießen. Diese besteht nicht nur aus Barguette, Wein und Crêpes. Eine Vielzahl an feinen Gerichten mit zum Teil atlantischer Finesse verwöhnen die Sprachlernenden zwischen ihren Lerneinheiten. Auch die Konversation mit den Einwohnern kommt nicht zu kurz. Denn wie bei jeder anderen Sprache gilt auch für das Französische, dass man durch das Sprechen lernt.

Neben Paris gibt es noch andere interessante Städte
Wer nicht in die Hauptstadt möchte, sondern eher ein bisschen mehr Idylle wünscht, der kann eine Sprachreise nach Bordeaux machen. Die Universitätsstadt genießt weltweit großes Interesse. Auch Nizza steht auf dem Programm, an den Abenden kann man hier sehr schön flanieren und das Gelernte revue passieren lassen. Und last but not least steht auch Montpellier zur Auswahl. Kultur, Bildung und Charme vereint die Universitätsstadt, in der sich die französische Sprache leicht erlenen lässt.