13 Dez

Frankreich Urlaubsregionen

Auf dieser Seite möchten wir Ihnen drei beliebte Urlaubsregionen des Landes näher beschreiben, nämlich die Bretagne, die Provence und die Insel Korsika.

Die Bretagne
Im äußersten Westen des Landes gelegen bildet die Bretagne sozusagen eine Halbinsel, denn ein Küstengebiet ist am Ärmelkanal gelegen und eine zweite Küste auf der Atlantik – Seite. Mit einer Größe von 27.000 Quadratkilometern beherbergt die Bretagne etwa drei Millionen Einwohner. Als Hauptstadt ist Rennes zu nennen, welche auch die größte Stadt der Bretagne ist. Für einen Besuch sicherlich auch sehr interessant sind die Städte Nantes oder Brest. Das Gebiet der Bretagne verfügt über viele Strände. Aus diesem Grund kommen die Urlauber vor allem im Sommer hierher. Von der Landschaft her erinnert alles sehr an die Nordsee – es geht etwas rauer zu, die Küstengebiete sind felsig und die Wiesen weit.

Die Provence
Direkt am Mittelmeer liegt die Provence, die man heute Provence-Alpes-Côte d’Azur nent. Bei den Urlaubern ist diese Gegend mit am beliebtesten, vor allem bei denjenigen, die einen Strandurlaub in Frankreich verbringen möchten. Das Land misst hier etwa 31.500 Quadratmeter und es leben dort 4,78 Millionen Menschen. Die Hauptstadt der Gegend ist Marseille. Verzaubern kann die Provence alle Touristen mit ihrem mediterranen Flair, der tollen Landschaft, die sich durch Lavendelfelder, Weinbaugebiete und Obstgärten auszeichnet. Auch die kleineren Ortschaften in der Provence sind sehenswert.

Die Insel Korsika
Eigentlich zählt sie zu den Mittelmeerinseln, doch das Mutterland ist und bleibt Frankreich. Korsika ist die viertgrößte von allen Mittelmeerinseln und hat eine Fläche von etwa 8.700 Quadratkilometern. Es wohnen dort etwa 280.000 Menschen. Anziehend auf die Urlauber wirkt vor allem das Gebirge der Insel und die Städte, welche eher kleine Städtchen sind und auch die Idylle des Mittelmeers verkörpern. Besuchen sollte man auch die Hafenstast Bonifacio. Die Hauptstadt heißt Ajaccio und ist mit ihren etwa 64.000 Einwohnern recht klein.